Atemseminar

Am Sonntag, den 9. August, trafen sich 16 Mitglieder in der Stadthalle Groß-Umstadt für ein Atem- und Entspannungsseminar mit Thomas Kromp.

Thomas Kromp ist der Ausbildungsleiter beim International Aquanautic Club (IAC), er kam extra für die Flinken-Flossen nach Groß-Umstadt.

Nach etwas Theorie wurden verschiedene Atemtechniken geübt, z.B. Stoßatmung und Schlundatmung. Diese Atemrhythmen beeinflussen positiv und innerhalb weniger Sekunden das vegetative Nervensystem. Tiefe Entspannung, Steigerung der Konzentration, Unterstützung der Durchblutung und Vorbeugung gegen Stress und Burnout sind Auswirkungen dieser Atmungen. Auch für die Apnoeübungen können diese Atemtechniken im Vorfeld gut eingesetzt werden.

Nach der Mittagspause gings auf die Isomatte, es gab eine Einführung in verschiedene Entspannungstechniken. Autogenes Training, Meditation, Selbsthypnose oder visuelle Entspannung standen auf dem Programm. Laute Schnarchgeräusche zeigten deutlich, dass einige Teilnehmer nach dem Seminar absolut tiefenentspannt nach Hause gehen konnten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.